KFW 55 – Eine gute Förderungsmethode für Hausbau-Interessierte?

Heutzutage möchten immer mehr Menschen energieeffizient bauen. Das heißt, sie möchten beim Heizen, der Warmwasseraufbereitung oder Lüften möglichst wenig Energie verbrauchen. Dies schont die Umwelt und senkt gleichzeitig die Nebenkosten.

Allerdings ist es nicht gerade günstig, eine solche Immobilie zu kaufen oder zu bauen. Wir haben uns daher entschlossen, unser Bauvorhaben im Rahmen des KFW 55 Förderprogramms zumindest teilweise zu finanzieren. „KFW 55 – Eine gute Förderungsmethode für Hausbau-Interessierte?“ weiterlesen

Baum fällen: Kosten & Genehmigung bei der Baumfällung

Es ist so weit: das passende Grundstück ist gefunden und die Vorfreude ist groß. Dann fallen bei der genaueren Betrachtung des Grundstückes und dem Fortschreiten der Planung Bäume auf, die so nicht mehr zu der Nutzung und den Grundrissen passen. 

Was nun tun? Was muss bei einer Baumfällung beachtet werden? Und wie hoch sind die Kosten und welche Genehmigungen werden benötigt? Wann darf ich überhaupt fällen?

„Baum fällen: Kosten & Genehmigung bei der Baumfällung“ weiterlesen

Kosten-SCHOCK: Termin mit dem Wegewart zur Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt

Gehweg vor dem Haus: Baustellenüberfahrt

„Heute war einer der verdammten Tage, die ich kaum ertrage…“ – ich dachte, ich fange den heutigen Blogbeitrag einmal mit einer Zeile von den Fantastischen Vier an.  Ihr könnt fast erahnen, dass es kein Termin mit dem Wegewart zum Thema Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt war, der Jubelstürme auslöste.

Ehrlicherweise sind wir im Planungsablaufgespräch bereits von Frau Elbasyouny von Sternhaus darüber informiert worden, dass der Wegewart einen relativ hohen Betrag aufrufen wird. Da waren aber von 5.000 Euro die Rede. Aber es wurde sogar noch mehr…

„Kosten-SCHOCK: Termin mit dem Wegewart zur Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt“ weiterlesen

Baunebenkosten 2017: Checkliste & Übersicht

Wer kennt es nicht: Die verlockenden Angebote im Aushang einer Sparkasse oder Bank zu angebotenen Immobilien – zugegeben in Hamburg sind die nicht mehr ganz so verlockend – die Zinsen schon eher. 

Was ihr nicht vergessen solltet sind die Kosten, die zusätzlich zu dem Kaufpreis anfallen. Eine Faustregel sagt, dass die Baunebenkosten sich locker auf  10 bis 20% der Kosten vom Grundstückkauf & Hausbau belaufen können. Es treten dabei regionale Unterschiede auf – ich versuche hier direkt entsprechend zu verweisen. Und denkt an einen ordentlichen Puffer (ca. 10.000 bis 15.000 Euro). „Baunebenkosten 2017: Checkliste & Übersicht“ weiterlesen

Unsere Erfahrungen mit Sternhaus Immobilien

Im Folgenden werden wir unsere Erfahrungen mit Sternhaus Immobilien niederschreiben und entsprechend dem Bau- und Planungsfortschritt zu unserem Doppelhaus in Hamburg-Rahlstedt ergänzen.  Sternhaus Immobilien übernimmt die Koordination und Steuerung im Vorfelde der Baumaßnahmen mit Metis. Im wesentlichen können wir einige zentrale Punkte festhalten: „Unsere Erfahrungen mit Sternhaus Immobilien“ weiterlesen