Mehrspartenhauseinführung / Mehrspartenanschluss: Was soll das denn sein?

Mehrspartenhauseinführung / Mehrspartenanschluss: Was soll das denn sein?
5 (100%) 1 vote

Ein Hausbau ist ja wie ein Studium… man lernt immer was dazu. Jetzt haben wir gelernt, dass es in Hamburg zwingend notwendig ist, dass wir zur Hauseinführung von Gas, Strom, Kabel & Wasser eine Mehrspartenhauseinführung brauchen. 

Was eine Mehrsparteneinführung ist und wie wir eine passende Ausführung finden war gar nicht so einfach.

Warum müssen wir uns um das Thema kümmern?

In unserer Bau- und Leistungsbeschreibung ist eigentlich geregelt, dass bis 25cm aus dem Haus heraus der Bauträger zuständig ist und wir, d.h. die Bauherren sich um die Anschlüsse an das kommunale Netz wie zum Beispiel Wasser, Abwasser (heißt in Hamburg übrigens Siel), Strom oder Telekom kümmern müssen.

Ja, so dachten wir… Wir konnten nicht ganz nachvollziehen, dass wir uns dann plötzlich um das Thema Hauseinführung durch die Sohle mittels einer Mehrsparte kümmern sollten (siehe unten: Was ist eine Mehrsparte). Zumal nach einer kurzen Recherche die Brutto-Kosten für eine Mehrsparte bei ca. 1.000 Euro liegen soll.

Auch nach Rückfrage an unseren Bausachverständigen Herrn Lührsen, bestätigte sich leider, dass wir uns um das Thema Mehrsparthauseinführung kümmern müssen. Metis hätte uns als Hauseinführung einfache KG-Rohre gelegt, dann hätten sich aber höchstwahrscheinlich die Versorger geweigert uns anzuschließen… wäre irgendwie suboptimal. 😉

Die Verwendung von Mehrspartenhauseinführungen scheint ab dem 01.01.2017 verbindlich zu sein.

Was ist ein Mehrspartenanschluss?

Nachdem wir dann ein wenig recherchiert haben, haben wir dann ein wenig verstanden was eine Mehrsparte ist: Im Grunde ist eine standardisierte, Wasser- und Gas-Dichte Hauseinführung durch die Sohle / Bodenplatte. Der Mehrspartenanschluss wird so aufgebaut, dass dieser mit einbetoniert wird und am Ende aus dem Boden herausragt.

Hier ein Beispiel von Hauff Technik:

Hauseinführung Mehrsparten Hauff Technik

Es wird zwischen der Bodeneinführung für Häuser ohne Keller und einer Wandeinführung für unterkellerte Häuser unterschieden.

Die Vorteile einer Mehrsparten-Hauseinführung sind u.a. dass mit nur einer Hauseinführung ein sicherer und vor allem in den Abmaßen kompakter Zugang von der Straße bis zur Gebäudeinnenseite. Außerdem sind auch gerade nachträglich noch Belegungen oder Änderungen sehr einfach möglich.

Statt auf KG-Rohre zu setzen, die dann wohl insbesondere bei der Abdichtung Probleme aufwerfen können und auch deutlich mehr Platz bedürfen.

Aktuell scheinen vor allem die Modelle von Hauff Technik, die Standardprodukte zu, die einem von vielen Seiten und aus Foren empfohlen werden.

Was kostet eine Mehrspartenhauseinführung?

Die Kosten bzw. Preise variieren und liegen zwischen ca. 800 Euro bis 1.200 Euro (brutto) je nach Ausführung (z.B. als allin Bauherren-Paket), Anbieter und Händler. Und wie oben beschrieben, kamen die Kosten für uns noch on top…

Wir haben uns mehrere Angebote eingeholt und am günstigsten über Hass & Hatje gefunden (ca. 850 Euro in der passenden Ausführung).

Also sind beide Frauen am Nachmittag nach Bad Oldesloe – aber Vorsicht, eine Mehrsparte ist riesig und sprengt schnell mal einen Kofferraum. Ein weiterer Hersteller ist Doyma – auch mit guten Bewertungen in den diversen Foren.

Wie finde ich eine passende Mehrsparteneinführung?

Die größte Herausforderung ist es, die passende Mehrspartenhauseinführung zu finden. Auf Nachfrage bei unserem Bauträger Metis, gibt es da in Hamburg ganz unterschiedliche Anforderungen, die sich sogar von Straße zu Straße unterscheiden können. Dafür haben uns dann die Versorger fast ausgelacht.

Also haben wir bei den Versorgern (Hamburg Wasser, Hamburg Strom etc.) angerufen und nach den Anforderungen gefragt. Nicht vom Fach war nicht gerade ein Vorteil und wir haben uns immer als doppelt- und dreifach bestätigen lassen, damit wir am Ende die richtige Mehrspartenhauseinführung kaufen. 

Das war wirklich anstrengend und nervig.

Fazit

Also wir haben verstanden, dass eine Mehrspartenhauseinführung eigentlich ein sehr gutes Produkt ist, dass für uns den großen Vorteil bietet, dass wir hier standardisierte Einführungen haben und auch später Reparaturen oder Nachbelegungen sehr einfach sind.

Aber wir hätten uns hier mehr Guidance gewünscht und einfach eine Aussage, was wir kaufen sollen, sowie die Transparenz, dass wir noch 1.000 Euro hier einplanen müssen. 

Bildquelle / Nachweis: https://www.hauff-technik.de/produkte/1/3/bauherrenpakete/mehrsparten-bauherrenpaket-4/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *