Endlich geht es weiter… Absteckung & Erdbauarbeiten

Bodenbewegung

Endlich geht es weiter… Nachdem sich die Abstimmungen mit Metis zum finalen Vertrag bzw. dem Zusatzvertrag etwas hingezogen haben, gab es nun endlich den nächsten Zeitplan und die Arbeiten starten wieder.

Am Montag hat die Firma Grabowski, die bereits unseren Abriss durchgeführt hat, nun auch mit den Bodenarbeiten begonnen, die bei uns noch getätigt werden müssen, d.h. vorne Boden abtragen und nach hinten aufschütten. Von Metis haben wir jetzt einen Termin für die Gründung vom Fundament zu Mitte September. 

Jetzt startet es wirklich und geht Schlag auf Schlag.

„Endlich geht es weiter… Absteckung & Erdbauarbeiten“ weiterlesen

Unser Hausabriss… endlich ist es soweit

Hausabriss

Nun ist es endlich soweit: Unser altes Haus wird endlich abgerissen und die ersten Bauarbeiten beginnen. 

Wir hatten uns für die Firma Grabowski aus Lübeck entschieden, die uns für unsere Anforderungen und Erwartungen das günstigste Angebot gemacht haben – außerdem ist Steffi da auch heimatverbunden 🙂 

Am Montag ging es dann los und natürlich haben wir die Chance nicht ausgelassen, dass wir auch zum Teil mit den Kids live Vorort waren – war natürlich ein riesen Spektakel für die Kleinen. 

Schaut Euch ein paar Bilder an – beeindruckend.

„Unser Hausabriss… endlich ist es soweit“ weiterlesen

Wie wir unser Grundstück fanden… das glaubt keiner

Und hier beginnt nun auch schon der zweite Teil der Geschichte, „wie wir unser Grundstück bekommen haben“ . Im ersten Teil hatte Marcel bereits berichtet, wie es dazu gekommen ist, dass wir zu viert bzw. zu sechst bauen.

Im Folgenden sollt ihr dann lesen, wie wir es geschafft haben ein passendes Grundstück zu finden – aber noch nicht zu bekommen. Lehnt euch zurück holt euch noch einen Kaffee, denn die Geschichte kommt dem eines Schnulzenromanes mit Krimi-Charakter gleich 🙂

„Wie wir unser Grundstück fanden… das glaubt keiner“ weiterlesen

Kosten-SCHOCK: Termin mit dem Wegewart zur Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt

Gehweg vor dem Haus: Baustellenüberfahrt

„Heute war einer der verdammten Tage, die ich kaum ertrage…“ – ich dachte, ich fange den heutigen Blogbeitrag einmal mit einer Zeile von den Fantastischen Vier an.  Ihr könnt fast erahnen, dass es kein Termin mit dem Wegewart zum Thema Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt war, der Jubelstürme auslöste.

Ehrlicherweise sind wir im Planungsablaufgespräch bereits von Frau Elbasyouny von Sternhaus darüber informiert worden, dass der Wegewart einen relativ hohen Betrag aufrufen wird. Da waren aber von 5.000 Euro die Rede. Aber es wurde sogar noch mehr…

„Kosten-SCHOCK: Termin mit dem Wegewart zur Baustellenüberfahrt / Gehwegüberfahrt“ weiterlesen